Fünf schnelle und einfache Proteinsnacks

Healthy Whey, Healthy Whey

Wenn du auf Fitness stehst, dann ist dir auch gesunde Ernährung sehr wichtig – diese beiden Dinge gehören einfach zusammen. Aber nur, weil du dir vornimmst, gesund zu essen, bedeutet dies nicht auch automatisch, dass du immer gesund essen wirst. Selbst die besten Vorsätze gehen manchmal daneben. Wenn du in Eile bist oder vielleicht auch einfach nach einem anstrengenden Training keine Energie mehr hast, dann ist kochen wahrscheinlich das Letzte, woran du denkst. Nun, dann koch einfach nicht! Schnappe dir einen gesunden Proteinshake und spare dir gleichzeitig auch noch den Abwasch. Die folgenden Möglichkeiten bieten dir Alternativen, wie du deinen Körper mit all den wichtigen und richtigen Nährstoffen versorgen kannst.

Schnelle Alternative für unterwegs: Dörrfleisch aus Rind

Wenn du unterwegs bist, dann kann eine Packung Rinder-Dörrfleisch den gröbsten Hunger überbrücken, bis du wieder etwas Anständiges zu essen bekommst. Dank der bis zu 15g Proteine und weniger als 100 Kalorien pro Portion, handelt es sich hierbei um einen schnellen und gesunden Snack, der in kürzester Zeit ein Sättigungsgefühl hervorruft. Diese Fleisch-Kleinigkeit enthält außerdem jede Menge Zink, Vitamin B12, Eisen, Phosphor, Magnesium und andere Nährstoffe, die das Muskelwachstum und die Muskelheilung unterstützen.

Der Energielieferant: proteinreicher Kaffee

Normaler Kaffee ist ja nicht gerade für seinen Proteingehalt bekannt, aber hierbei geht es auch nicht um den normalen Kaffee. Hierbei handelt es sich um einen energiespendenden Wachmacher, der deine müden Augen und Muskeln wieder hellwach macht. Vermische hierfür 2 Kaffeeshots, einen Messlöffel Vanille Healthy Whey Proteinpulver und Eis im Mixer. (Proteinpulver mit Schokogeschmack eignet sich auch sehr gut). Da ein Messlöffel Healthy Whey 20 Gramm hochwertiges Protein enthält, spricht dieser koffeinhaltigen Shake alle Sinne an. Aber bitte nicht spätabends trinken!

adrian james healthy whey

Der Gutvorbereitete: selbstgemachtes Studentenfutter

Studentenfutter ist eine gute Wahl, wenn du gerne mehr Protein und gesunde Fette in deine Ernährung einbauen möchtest. Leider enthalten die fertig verpackten Mischungen zusätzlichen Zucker, Rosinen, Palmöl und künstliche Geschmacksstoffe. Dabei braucht man nur ein paar Minuten, um sein eigenes Studentenfutter zu mischen. Also, misch dir am besten eine große Schüssel für die kommende Woche. Streue dafür einfach ein paar Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Mandeln, Walnüsse und andere unbehandelte Nüsse auf ein Backblech, backe die Nüsse circa 10-15 Minuten lang im Ofen und portioniere sie dann. Für zusätzlichen Geschmack kannst du die Nüsse mit Vanilleextrakt, unbehandeltem Kakao oder mit einem Teelöffel Honig beträufeln.

Schnell und einfach: Bananencrunch

Dieser Snack geht so schnell und leicht, dass es fast schon eine Übertreibung wäre, das hier als Rezept zu bezeichnen. Bananencrunch mag vielleicht ein einfacher Snack sein, aber dafür ist er unglaublich lecker – und natürlich reich an Proteinen. Gib hierfür vier Esslöffel griechischen Jogurt in eine Schüssel, füge eine kleingeschnittene Banane hinzu und schmecke die Mischung mit einem Teelöffel voll Erdnuss- oder Mandelbutter ab. Eine Portion enthält 270 Kalorien, 8 Gramm Fett (5 davon sind gesunde Fette), 25 Gramm Kohlenhydrate und deckt außerdem ein Viertel deines Tagesbedarfs an Kalzium. Zubereitungszeit: weniger als eine Minute.

Der Füller: Proteinshake mit Haferkleie

Ein zuverlässiger Proteinshake ist das schnellste Mittel, um deinen Körper mit Protein zu versorgen, allerdings hält er leider nicht lange vor. Um deinen Shake aufzuwerten, kannst du Leinsamen oder Haferkleie hinzugeben. Somit bekommst du mehr als 25 Gramm Protein zusammen mit komplexen Kohlenhydraten, Omega-3 und Ballaststoffen, die ein längeres Sättigungsgefühl erzeugen. Du kannst diese Mischung auch auf ein Backblech gießen und so einen schnellen und proteinreichen Kuchen backen oder Pfannkuchen daraus machen. Streue einfach ein paar unbehandelte Nüsse oder Samen darüber und schon hast du eine leckere und knackige Kruste.

Keine Zeit zum Kochen? Kein Problem! Du kannst auch mit wenigen Zutaten einen nahrhaften Snack zubereiten. – Das geht sogar schneller, als den Ofen vorzuheizen.