Ein klarer Fall für Eigengewichttraining

6Pack, Bootcamp, HIIT

Was hat es eigentlich mit Eigengewichttraining auf sich? Manche Fitnessgurus schwören regelrecht darauf, wohingegen andere sich recht wenig damit beschäftigen – denn sie sind zu beschäftigt, Gewichte zu stemmen und auf dem Laufband zu rennen.

Für seine Anhänger ist Eigengewichttraining nicht nur die reinste Form des Krafttrainings – es ist auch die natürlichste, eine Disziplin, die schon seit Jahrtausenden erfolgreich angewandt wird. Mit einem guten Eigengewichtstraining kannst du Kraft und wohldefinierte Muskeln aufbauen, aber damit nicht genug. Eigengewichtsübungen sind kaum als Ersatz für die Übungen mit Gewichten geeignet – sie sind vielmehr eine Alternative, die ihre ganz eigenen Vorteile haben.

Was ist so toll am eigenen Körpergewicht?

Jedes Mal, wenn du eine Eigengewichtsübung ausführst, wie z.B. eine Liegestütze, führst du etwas aus, das als geschlossenen kinetische Kettenübung bekannt ist. D.h. eine Übung, bei der Du dich bewegst und kein Gewicht. Die Vorteile sind zahlreich. Zum einen folgt die geschlossene kinetische Kettenübung einem natürlicheren Bewegungsablauf und setzt deinen Körper somit einer geringeren Belastung aus, auf diese Weise wird die Wahrscheinlichkeit für Verletzungen reduziert. Der überzeugendste Vorteil des Eigengewichttrainings ist allerdings die Art und Weise, auf der es funktionale Kraft aufbaut.

Eigengewichtsübungen, wie z.B. Klimmzüge oder Kniebeugen, ahmen Bewegungen nach, die du auch im echten Leben machst, egal ob du zum Bergsteigen gehst oder nur einen schweren Koffer hebst. Indem du Begebenheiten aus dem echten Leben nachspielst, vollführt dein Körper Bewegungen, in denen er im Laufe der Evolution richtig gut geworden ist. Mit Wiederholungen im Rahmen des Eigengewichtstrainings stärkst du deine Muskeln und verbesserst deine Eigenschaften, diese praktischen Bewegungen in jeder Lebenslage anzuwenden.

Das Gesamtkörpertraining

Ein abschließender Grund, warum Eigengewichtübungen so empfehlenswert sind, liegt darin, dass ihr Schwerpunkt in zusammengesetzten Bewegungen liegt. Viele Eigengewichtsübungen, wie die, die du im Adrian James Bootcamp findest, beinhalten zusammengesetzte Übungen, die gleichzeitig verschiedenen Muskelgruppen ansprechen. Wenn du deine Kraft verbessern möchtest, dann sollten Bewegungen, die aus mehreren Teilen bestehen, ein wichtiger Bestandteil deiner Trainingsroutine sein.

adrian james high intensity interval training

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Eigengewichtstraining:

  • Dem natürlichen Bewegungsablauf folgt
  • Funktionale Kraft aufbaut
  • Das Risiko von Zerrungen und Verletzungen reduziert
  • Zusammengesetzte Bewegungen/Übungen verwendet, um wohldefinierte Muskeln aufzubauen.

Wenn du die finanziellen Vorteile und die Bequemlichkeit (du kannst immer und überall trainieren) in Betracht ziehst, dann ist die Sache nicht nur klar – sie ist geradezu überzeugend. Alle Adrian James Fitness-Apps verwenden Eigengewichtsübungen um dir ein umfassendes Workout zu bieten. Adrian James Sixpack Bauchmuskeltraining wird deine Körpermitte stärken, während das Adrian James Bootcamp und Adrian James Hochintensives Intervalltraining jede Muskelgruppe trainieren und deine kardiovaskuläre Fitness steigern. Wähle dein Lieblingstraining aus und lasse deinen Körper für dich arbeiten.