Fünf einfache Möglichkeiten, um die Proteinzufuhr zu steigern

Healthy Whey, Healthy Whey

Es gibt viele Gründe, die für eine proteinreiche Ernährung sprechen. Angefangen bei einer schnelleren Regenerationsphase bis hin zur Unterstützung beim Muskelaufbau, die Vorteile von Protein für den Körper sind vielfältig. Auch kann Protein dabei helfen, schlanker zu werden, denn es verringert das Hungergefühl und fördert ein Sättigungsgefühl. Jede Zelle deines Körpers braucht Proteine, um richtig arbeiten können. Ernährung und Nährstoffe spielen eine entscheidende Rolle in der Hormonproduktion, der Regeneration von Muskeln und bei sportlichen Leistungen. Ferner fördern Proteine die Kollagensynthese, welche zu kräftigeren Knochen und Gelenken beiträgt.

Die Proteinmenge, die dein Körper täglich benötigt hängt von deinem Gewicht, deiner Bewegung und deinen Fitnesszielen ab, aber viele Fitnessstudiobesucher versuchen 1,5 bis 2 Gramm pro kg Körpergewicht zu sich zu nehmen. Wenn du deine Proteinzufuhr steigern willst, dann musst du dafür zum Glück nicht dutzende Hähnchenbrüste grillen und in Tupper-Dosen mit dir herumschleppen. Hier zeige ich dir fünf einfache Möglichkeiten, wie du deine Proteinzufuhr steigern und einen besseren Körper bekommen kannst.

Protein bei jeder Mahlzeit

Zu Beginn solltest du versuchen, bei jeder Mahlzeit etwas Protein zu dir zu nehmen. Mindestens ein Vierteil deines Tellers sollte mit proteinreichem Essen, wie z.B. Tunfisch, Lachs, Hühnchen, magerem Fleisch, Eiern oder Hüttenkäse gefüllt sein. Wenn du Vegetarier oder Veganer bist, dann entscheide dich für Kichererbsen, Linsen, Soja, schwarze Bohnen, Tofu oder Quinoa. Grünes Blattgemüse enthält auch Proteine, allerdings deutlich weniger.

Nüsse und Samen als Snack

Cashewnüsse, Mandeln, Walnüsse, Pistazien oder Nussbutter stecken voller Proteine und gesunder Fette. Ferner enthalten Sie viele Kalorien, daher solltest du deine Portionsgrößen stets im Blick behalten. Wenn du fleißig sein willst, dann kannst du sogar deine eigene Nussbutter oder dein eigenes Studentenfutter herstellen. Samen sind auch eine tolle Option. Eine Handvoll Kürbiskernen enthält z.B. mehr als 12 Gramm Protein und jede Menge Zink, Eisen, Magnesium, Ballaststoffe und Omega-3.

Trinke Proteinshakes

Proteinshakes sind sehr praktisch. Sie versorgen deinen Körper mit leicht verdaulichen Proteinen, die sich direkt ans Werk machen. Für beste Ergebnisse solltest du einen qualitativ hochwertigen Proteinshake, wie z.B. Healthy Whey, wählen. Zusätzlich zu den 20g hochwertigem Protein, das jede Portion enthält, ist der Shake auch mit Aminosäuren, Zink, Magnesium Vitamin D und Ballaststoffen angereichert.

adrian james healthy whey

Reduziere Kohlenhydrate beim Frühstück

Eine andere einfache Möglichkeit, um mehr Protein in deine Ernährung einzubauen, besteht darin, dein Frühstück mit Eiern, griechischem Jogurt, Nüssen, fettarmem Käse, Schinken und Hülsenfrüchten zu ersetzen. In einer 170g Portion griechischer Jogurt sind 17g Protein enthalten, kannst du den Tag direkt mit einem Proteinschub beginnen. Wenn du keinen griechischen Jogurt magst, dann kannst du Eier mit Käse und Gemüse mischen und so ein leckeres proteinreiches Omelett zaubern. Alternativ kannst du auch eine Scheibe Vollkorntoast nehmen und Sie mit Lachs und Spinat belegen und schon hast du ein schnelles, proteinreiches Frühstück.

Peppe deine Smoothies auf

Um den Proteingehalt zu steigern, kannst du Hanfsamen, Leinsamen, unbehandelte Haselnüsse, Mandeln oder Molkenprotein zu deinen Smoothies hinzugeben. Hanfsamen liefern mehr als 31g Protein pro 100g, die gleiche Menge Leinsamen bringt 18g Protein und jede Menge Ballaststoffe und wichtiger Fette. Diese Nahrungsmittel fördern das Sättigungsgefühl, versorgen deine Muskeln mit Nährstoffen und regen den Stoffwechsel an, damit du rund um die Uhr Kalorien verbrennen kannst.

Wenn du über den Tag verteilt immer wieder kleinere Mengen Protein zu dir nimmst, dann wird es dir auch leichter fallen, dein Tagesziel zu erreichen, bevor du ins Bett gehst. Ganz gleich, ob du ein Extrem-Bodybuilder bist oder nur hin und wieder ins Fitnessstudio gehst, Proteine sind sehr wichtig. Sorge als dafür, dass du genügend bekommst!