Die Vorteile von Magnesium in Healthy Whey

Healthy Whey

Hast du dich schon einmal gefragt, wofür du Magnesium in deiner Ernährung brauchst? Ist dieser Mineralstoff für deine Gesundheit notwendig? Der menschliche Körper enthält bis zu 28 mg Magnesium, mehr als die Hälfte davon wird im Knochengerüst gelagert. Dieses Mineral spielt eine entscheidende Rolle beim Stoffwechsel, der Proteinsynthese, bei kardiovaskulären Funktionen und bei über 325 enzymatischen Reaktionen. Selbst die geringste Mangelerscheinung kann deine Gesundheit beeinflussen und deine sportliche Leistung beeinträchtigen.

Warum Magnesium für Sportler so wichtig ist

Es gibt auf dem Markt zahllose Nahrungsergänzungsmittel und Multivitaminprodukte, die Magnesium enthalten. Dieser Mineralstoff ist auch Bestandteil von Healthy Whey, einem hochentwickelten Proteinnahrungsergänzungsmittel, welches das Muskelwachstum und die -reparatur unterstützt. Drei bis vier Portionen pro Tag decken über 50% deines Tagesbedarfs, dies entspricht etwa 310 mg für Frauen und 400 mg für Männer. Jedes Organ deines Körpers, vor allem die Muskeln, Nieren und Herz, benötigen diesen Mineralstoff, um richtig arbeiten zu können.

adrian james healthy whey

Magnesium ist einer der wichtigsten Nährstoffe für Sportler, da es den Blutdruck reguliert, das Zusammenziehen und Entspannen der Muskeln ermöglicht und den Herzrhythmus stabilisiert. Ferner unterstützt es die Produktion von Adenosintriphosphat (ATP) und aktiviert verschiedene Enzyme, die die Verdauung und den Stoffwechsel anregen. Magnesium spielt auch eine wichtige Rolle, wenn es um neuromuskuläre Funktionen, Herzaktivität, Protein- und Nukleinsäuren und mentale Gesundheit geht.

Weitere Vorteile von Magnesium

Als natürlicher Bestandteil hilft Magnesium dem Körper auch bei der Gewinnung von Energie aus Lebensmitteln. Ohne es würde dein Körper einfach nicht funktionieren. Innerhalb der Gesundheits- und Fitnessindustrie wird dieser Nährstoff für seine Hilfe bei der Proteinsynthese und Energiegewinnung geschätzt. Sportler verlieren durch das Schwitzen Magnesium und Elektrolyte. Oftmals gleichen sie diesen Verlust nicht durch eine geeignete Ernährung aus, was zu Mineraldefiziten führt.

Studien deuten auch darauf hin, dass Magnesium die Trainingstoleranz steigern und die Herzfunktion von Sportlern verbessern kann, indem es Muskelermüdung verhindert und die Konzentration fördert.

Durch Magnesiumzufuhr kann mehr Sauerstoff an die arbeitenden Muskeln geliefert werden, was allgemein zu einer besseren Leistung führt. Magnesium ist essentiell für die optimale Energieversorgung und Muskelkontraktion.

Wie du deine Magnesiumaufnahme steigerst

Obwohl Magnesium nicht so viel Aufmerksamkeit zuteil wird wie beispielsweise Omega-3 oder Vitaminergänzungsmitteln, sollte es dennoch ein wichtiger Bestandteil der Ernährung sein. Es wird geschätzt, dass immerhin 85% aller Amerikaner unter Magnesiummangel leiden. Symptome für Magnesiummangel können sein: Gereiztheit, schlechte körperliche Leistungen, niedriger Blutdruck, Schlafstörungen, Muskelkrämpfe, Müdigkeit, Herzrhythmusstörungen und Übelkeit. Sportler benötigen bis zu 2000 mg Magnesium pro Tag, wohingegen Menschen, die viel sitzen, mindestens 300 mg zu sich nehmen sollten.

Intensive Trainingseinheiten, Stress, Antibiotika, Morbus Crohn, Nierenerkrankungen und Alkohol können deine Magnesiumreserven aufbrauchen. Aber gute Ernährung und die richtigen Nahrungsergänzungsmittel können dabei helfen, diesen Defiziten vorzubeugen. Wenn du intensiv trainierst oder eine Diät mit begrenzter Kalorienzufuhr machst, dann solltest du überlegen, ob du nicht Healthy Whey einnehmen möchtest. Dieses Nahrungsergänzungsmittel ist reich an Magnesium, Protein, Aminosäuren und anderen Nährstoffen, die die Muskelreparatur und -regeneration fördern und unterstützen. Zusätzlich dazu, solltest du sichergehen, dass deine Ernährung viele magnesiumreiche Lebensmittel enthält, wie z.B.:

  • Dunkelgrünes Blattgemüse
  • Nüsse und Samen
  • Fettfisch
  • Thunfisch
  • Kidneybohnen
  • Linsen
  • Vollkorn
  • Hafer
  • Avocado
  • Fettarmer Jogurt
  • Bananen
  • Dörrobst
  • Dunkle Schokolade

Diese Lebensmittel können dein Magnesiumlevel anheben und dein Risiko, an kardiovaskulären Erkrankungen, Osteoporose und hohem Blutdruck zu erkranken, senken. Wenn du eine gesunde Ernährung beibehältst – und diese mit magnesiumreichen Nahrungsergänzungsmitteln komplementierst – musst du dir um viele Erkrankungen keine Sorgen mehr machen und kannst deine Vitalität steigern. Egal ob du ein Profisportler bist oder nur hin und wieder ins Fitnessstudio gehst, Magnesium ist in jedem Fall ein unverzichtbarer Mineralstoff für dich.