Vier einfache Schritte, um nicht mehr zu viel zu essen

Healthy Whey, Healthy Whey, HIIT, HIIT

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum wir zu viel essen. Stress, Langeweile oder hormonelle Störungen können alle eine Rolle spielen. Auch wenn Überernährung eine Vielzahl von Gründen haben kann, wird sie doch meist mehr durch psychologische als durch körperliche Faktoren ausgelöst. Einige Menschen überessen sich aus Langeweile; andere wenn sie glücklich oder aufgeregt sind.

Wenn du merkst, dass du eine Schwäche fürs Überessen hast oder gelegentlich zu viel isst, dann mach dich nicht verrückt. Die gute Nachricht ist, dass es wissenschaftlich bewiesene Methoden gibt, wie du diese Eigenschaft in den Griff und dein Leben wieder unter Kontrolle bringen kannst. Sobald du das Überessen im Griff hast, wirst du nicht nur besser aussehen, du wirst auch selbstbewusster sein, mehr Energie und mehr Geld übrig haben. Befolge diese vier Schritte, um deine Gelüste unter Kontrolle zu bringen und wieder ein gemäßigtes Verhältnis zum Essen zu bekommen.

Erkenne die Auslöser

Der erste Schritt besteht darin heraus zu finden, warum du dich überisst. Fühlst du dich einsam oder gestresst? Bist du in letzter Zeit überarbeitet oder deprimiert? Viele Menschen überessen sich einfach, weil sie vom Fernseher oder dem Internet abgelenkt werden. Plötzliche Hungergelüste führen dazu, dass sie für eine süße Kleinigkeit direkt in die Küche gehen. Andere überessen sich aus Gewohnheit oder um sich besser zu fühlen, wenn sie deprimiert sind.

Sei ehrlich mit dir selbst und erkenne deine Auslöser. Sei beruhigt, du bist nicht der Einzige, der Essen verwendet, um mit starken Emotionen und dem Druck im Leben klarzukommen. Versuch deine Essgewohnheiten für eine Woche im Blick zu behalten, schreibe auf, wie du dich vor und nach dem Essen fühlst. Wenn du dann diese Notizen durchliest, versuche herauszufinden, ob es Faktoren gibt, die deine Ernährungsauswahl nachteilig beeinflussen. Der Schlüssel liegt darin, zu versuchen, Personen und Situation zu meiden, die Stress hervorrufen und somit negative Emotionen begünstigen.

Plane deine Mahlzeiten

Wenn du nach der Arbeit hungrig nach Hause kommst, wird kochen wahrscheinlich das letzte sein, was du tun willst. Es ist nur zu einfach zum Telefon zu greifen und eine Pizza zu bestellen oder ein Fertiggericht aus der Tiefkühltruhe zu nehmen. Plane deine Mahlzeiten im Voraus und du sparst nicht nur Geld – du wirst auch nicht mehr so schnell in Versuchung kommen.

Plane einen Tag, an dem du für die nächste Woche kochst, oder mindestens für zwei oder drei Tage. Dünste oder grille Hühnchen, bereite eine große Schüssel Gemüse vor und koche etwas Reis. Nimm dein Mittagessen zur Arbeit mit und teile die Portionen nach deinen Bedürfnissen ein. Bewahre alles in speziellen Behältern und im Kühlschrank auf. Mahlzeiten zu planen ist der beste Weg, um sich nicht zu überessen. Zusätzlich kannst du noch ein kleines Vermögen sparen, wenn du den Lieferdienst und die überteuerten Sandwiches im Supermarkt nicht mehr kaufst.

Bleib aktiv

Wenn du merkst, dass du nur aus Langeweile isst, dann ist die Lösung denkbar einfach: beschäftige dich. Finde Aktivitäten, die dir Spaß machen, wie z.B. Lesen, einen Blog schreiben oder Kunst. Melde dich für einen Kurs an, nehme Tanzstunden oder geh gärtnern. Noch besser wäre es, wenn du mit Sport beginnst oder das Workout für zu Hause – Adrian James Hochintensives Intervalltraining ausprobierst, welches unnötige Kalorien verbrennt und deinen Körper formt. Setze dir täglich Ziele, um dich selbst herauszufordern und um die Gedanken an faules Herumliegen und Essen zu vermeiden.

adrian james high intensity interval training

Wähle sättigende Lebensmittel

Wenn du regelmäßig isst, aber ständig Hunger hast, dann solltest du dir das Essen auf deinem Teller mal genauer anschauen. Weißes Brot, zuckerhaltige Snacks und weiterverarbeitete Kohlenhydrate lassen dich nur hungrig zurück. Ersetze sie durch Spinat, Brokkoli, Tomaten, Kohl und Zucchini und komplexe Kohlenhydrate, wie Vollkornreis und Haferbrei. Diese liefern langanhaltende Energie, die deinen Körper länger satt hält.

Zum Schluss, bezwinge deine Hungergelüste indem du mehr Protein in deine Ernährung einbaust. Nimm einen Shaker mit einem Messlöffel voll Healthy Whey mit zur Arbeit; wenn der Hunger dann schon am Vormittag kommt, gib einfach Wasser hinzu und du hast einen gesunden und nahrhaften Snack. Erkenne deine persönlichen Auslöser, plane deine Mahlzeiten, bleib aktiv, wähle sättigende Lebensmittel und das wär’s: vier einfache Schritte, um das Überessen zu verhindern.

adrian james healthy whey