Fünf Diätfehler, die du machst ohne es zu merken

Healthy Whey

Du ernährst dich gesund, gibst deinen Versuchungen nicht nach und trainierst hart… aber trotzdem erzielst du keine wirklichen Ergebnisse. Klingt das bekannt? Wenn deine Versuche abzunehmen erfolglos bleiben, schaue dir deine Ernährung ein bisschen genauer an. Deine Ernährung beeinflusst bis zu 80% deines Erfolgs. Selbst, wenn du auf deine Gesundheit achtest und darauf, was du zu dir nimmst, können kleine Fehler wirklichen Fortschritt verhindern. Schau dir die folgenden fünf Fehler an, um zu sehen ob diese Diätfehler auf dich zutreffen:

Die Annahme, dass wenig Kohlenhydrate auch wenig Kalorien bedeuten

Nur weil auf dem Etikett „wenig Kohlenhydrate“ steht heißt es noch lange nicht, dass es auch gut für deinen Bauchumfang ist. Viele Lebensmittel mit wenig Kohlenhydraten sind voll versteckter Zucker und Fette, die deine Diät ruinieren. Zuckerfreie Schokolade ist zum Beispiel oft voller Transfette, hydrierter Öle und Füllstoffen. Lese Lebensmitteletiketten sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass die gesunden Behauptungen auch wirklich stimmen.

Das Essen von zu vielen künstlichen Süßstoffen

Die Eliminierung von Zucker aus der Ernährung ist eine kluge Idee. Allerdings bringt es relativ wenig, wenn du Zucker durch künstliche Süßstoffe ersetzt. Produkte, wie zum Beispiel Aspartam und Splenda stehen in Verbindung zu einem erhöhten Risiko der Insulinresistenz, Herzkrankheiten, Kreislaufsyndromen, Fettleibigkeit und Diabetes. Sie können auch die Fähigkeit deines Körpers beeinflussen, seinen Blutzuckerspiegel zu regulieren und haben eine verwirrende Wirkung auf Sättigungshormone. Studien deuten darauf hin, dass Menschen, die während einer Diät an Gewicht zunehmen, oft eine größere Menge an Zuckerersatzmitteln zu sich nehmen.

Nicht genug Protein

Wenn du nur wenige Proteine zu dir nimmst, dann ist es wesentlich schwerer, abzunehmen. Proteine erhöhen das Sättigungsgefühl, wodurch du weniger Verlangen nach Snacks hast, aber das ist nicht die einzige Verbindung zur Gewichtsabnahme. In einer Studie nahmen Frauen, die viele Proteine zu sich nahmen, mehr ab als diejenigen, die dieselbe Anzahl an Kalorien zu sich nahmen, allerdings weniger Proteine. Wenn du versuchst, weniger Kalorien zu dir zu nehmen, trinke einen guten Protein-Shake, um Muskelabbau zu verhindern. Ein Löffel Healthy Whey enthält 20 Gramm Protein und nur 117 Kalorien, ideal für die Gewichtsabnahme.

adrian james healthy whey

Kein Salz

Viele Menschen reduzieren Salz während einer Diät, oder vermeiden es komplett, um die Speicherung von Wasser zu verhindern. Dieses Mineral hilft, den Flüssigkeitshaushalt des Körpers zu regulieren. Wenn du es langfristig eliminierst, wird dein Körper mehr Wasser als sonst speichern, um den niedrigen Salzgehalt auszugleichen. Dadurch siehst du aufgedunsen und aufgebläht aus, obwohl du wenig oder gar kein Salz isst. Idealerweise solltest du Salz in Maßen zu dir nehmen. Dadurch nimmst du einfacher ab und verhinderst Muskelkrämpfe.

Zu viele gesunde Lebensmittel

Wenn ein bestimmtes Lebensmittel gesund ist, kannst du ruhig etwas mehr davon essen, weil die Nährstoffe gut für deinen Körper sind, oder? So stimmt das allerdings nicht. Die Wahrheit ist, dass „saubere“ Lebensmittel trotzdem zu einer Gewichtszunahme führen können. Du brauchst nur ein paar extra kalorienreiche Snacks zu dir zu nehmen, wie zum Beispiel Nüsse und Samen. Diese Kalorien häufen sich über die Zeit, und führen langfristig zu einer Gewichtszunahme. Um diese Falle zu vermeiden, achte auf deine Portionen und schreibe alles auf, das du zu dir nimmst.

Wenn du Probleme dabei hast, abzunehmen, gibt es dafür wahrscheinlich mehrere Gründe. Eine ungesunde Mahlzeit allein wird dich nicht fett machen, und ein Fehler in der Ernährung wird deinen Fortschritt nicht aufhalten. Aber wenn ein Fehler zu drei oder vier Fehlern wird, dann können sich die Auswirkungen schnell anhäufen. Achte auf deine Essensgewohnheiten und erkenne die Stolpersteine, damit du deine Chancen auf einen besseren Körper erhöhen kannst.